Kelheim: Schwerer Unfall am Weltenburger Berg – viele Ersthelfer vor Ort

Gestern Nachmittag (27.10.) hat sich am Weltenburger Berg ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Ein 19-Jähriger ist in einer Rechtskurve ins Rutschen gekommen und mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammengeprallt. Dessen Fahrer, ein 53-Jähriger, wurde in seinem PKW eingeklemmt. Er musste mit schweren, aber keinen lebensgefährlichen Verletzungen in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert werden. Der Unfallverursacher selbst wurde leicht verletzt.

Wie die Polizei in Kelheim mitteilt, war der junge Fahrer zu schnell unterwegs. Darüber hinaus wurden bei der Begutachtung des unfallverursachenden Fahrzeugs Mängel im Hinblick auf die Bereifung festgestellt.

Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf insgesamt ca. 18.000 Euro.

Viele Ersthelfer vor Ort

Besonders erwähnenswert in Zusammenhang mit dem Unfall sind hier die tätig gewordenen Ersthelfer! Es waren hier gleich mehrere Ersthelfer vor Ort, welche die Verletzten vorbildlich betreuten und Erste Hilfe leisteten, sowie die Unfallörtlichkeit nach beiden Seiten hin professionell absicherten.

Gerade in der heutigen Zeit, mit dem Phänomen der oft tatenlos zusehenden Gaffern, die vielleicht noch Handyaufnahmen machen oder sogar eingesetzte Rettungskräfte behindern und sogar beleidigen, ist dieses Verhalten der Ersthelfer sehr lobenswert zu erwähnen, schreibt die Polizei Kelheim!