Kelheim: Sanierung der Befreiungshalle wird mehr kosten

Die Sanierung der Befreiungshalle in Kelheim ist seit Jahren in vollem Gange. Entsprechende Baumaßnahmen am Dach und an der Fassade in einer Höhe von etwa 5,3 Mio. Euro wurden bereits 2010 bewilligt. Während die Dacharbeiten abgeschlossen sind, beschäftigen sich die Handwerker momentan mit der Außenfassade.

Diese Renovierung der Fassade wird nun um etwa 1.840.000 Euro teurer. Entsprechende zusätzliche Gelder seien aber seitens der Behörden problemlos bewilligt worden. Dies teilte man MdL Martin Neumeyer mit. Begründet wird die Preissteigerung mit gestiegenen Lohnkosten (808.300 Euro), baulich bedingte Ausführungsänderungen (901.700 Euro) und gestiegenen Baunebenkosten (130.000 Euro).

Ähnlich wie jeder Bauherr ist der Freistaat Bayern nicht erfreut über gewisse finanzielle Nachträge“, betont Martin Neumeyer. Ihm sei aber auch klar, dass es seit 2010 Preissteigerungen am Bau gegeben hätte, die bei allen Bauherren angekommen seien und damit auch beim Freistaat Bayern. „Hauptsache ist, dass die Arbeiten gut ausgeführt werden, dass das Gerüst schnell wieder entfernt werden kann und möglichst lange keines mehr aufgestellt werden muss“, sagt der CSU-Mann.

Pressemitteilung/MF