Kelheim: Keine Kleiderspenden direkt zu Flüchtlingsunterkünften bringen

Das Landratsamt Kelheim bittet die Bevölkerung darum, keine Sach- oder Kleiderspenden direkt an den Flüchtlingsunterkünften abzuliefern. Unkontrollierte Anlieferungen erschweren die Einhaltung der Sauberkeit und Ordnung auf und in den Unterkunftseinrichtungen. Letztlich müssen Überbestände entsorgt werden.

Aktuell werden keine Spenden benötigt. Sämtliche Unterkünfte sind möbliert, die Asylbewerber sind zwischenzeitlich auch mit einer entsprechenden Ausstattung an Bekleidung versorgt. Sofern der Wunsch nach Sach- oder Kleiderspenden besteht, wird darum gebeten, diese an den bekannten Sammelpunkten abzugeben.

Pressemitteilung/MF