Kelheim: „Detektorensucher“ spürt 2 Gewehrgranaten auf.

Am Donnerstagnachmittag (27.08.2017) fand ein 30jähriger mit einem Metallsuchdetektor in einem Waldstück bei Kelheim während einer Suche zwei aus dem zweiten Weltkrieg stammende Gewehrgranaten. Das Sprengkommando wurde zur Beseitigung der Gewehrgranaten verständigt und kam vor Ort.

Nach Beurteilung der Sachlage stellte sich heraus, dass die Granaten vor Ort gesprengt werden mussten, da ein Verbringen zur Beseitigung zu riskant gewesen wäre. Die Polizei Kelheim sperrte kurzfristig einen Bereich von 200 Meter um die Granaten herum ab, die Sprengung konnte somit erfolgreich durchgeführt werden.

PM/MF