Kelheim: Dachstuhlbrand in Asylunterkunft

Am Montagnachmittag (28.05.18) ereignete in einer Asylbewerberunterkunft in der Klosterstraße ein Dachstuhlbrand. Wie die Ermittlungen ergaben, wurden an diesem Tag auf dem Dachstuhl Dacharbeiten durchgeführt. Nachdem die Arbeiten am späten Nachmittag beendet waren, fiel den Dachhandwerkern auf, dass Rauch aus dem Dachstuhl aufstieg.

Nachdem die ersten Löschversuche mittels Handlöscher fehlschlugen, wurde ein Notruf abgesetzt und die FFWen Kelheim, Affecking und Bad Abbach zum Brandort gerufen. Die Feuerwehren hatten den Brand sehr schnell unter Kontrolle. Verletzt wurde niemand.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Ob die Dacharbeiten die Ursache des Brandes waren, ist derzeit noch Gegenstand der Ermittlungen. Ein fremdenfeindlicher Hintergrund als Brandursache ist nach Sachlage auszuschließen.

Die Ermittlungsgruppe der Polizeiinspektion Kelheim hat die Ermittlungen übernommen.

Der entstandene Sachschaden bewegt sich im fünfstelligen unteren Bereich.

PM/MF