Kelheim: Asylsituation im Landkreis

Wie kann man die Vielzahl der im Landkreis Kelheim ankommenden Flüchtlinge bewältigen, und die Personen passend unterbringen? Darüber haben Landrat Hubert Faltermeier und weitere Verantwortliche gestern informiert. Insgesamt muss der niederbayerische Landkreis in diesem Jahr 1.100 Asylbewerber aufnehmen- Bis zum Ende des Jahres werden es wohl noch 600 Menschen sein, die aus Krisenregionen in den Landkreis kommen.

Es werde aber zunehmend schwieriger, geeignete Unterkünfte zu finden, so der Landrat. Momentan seien sieben weitere Wohnungen und Häuser in Planung für den Landkreis. Womöglich könnte sogar eine Unterkunft in der Nähe des VfL Kelheim gebaut werden.

LS/MF