Kelheim: 56-jähriger Arbeiter bei Brunnenarbeiten schwer verletzt

Am Dienstagmittag (26.01.2016) ereignete sich am Trinkwasserbrunnen „Silbergrube“ ein schwerer Unfall, wobei ein Mann sehr schwer verletzt wurde. Der Arbeiter war dort beschäftigt, Teilstücke des Wasserleitungsrohrs mittels eines Kranes nach oben zu befördern. Dabei riss eine Schlinge, welche an einem Teilstück des Wasserleitungsrohr befestigt war. Die Schlinge riss den Mann, welcher sich zu diesem Zeitpunkt auf dem Dach des Brunnenhauses befand ca. 5 Meter in die Tiefe. Dort schlug er auf einen metallenen Rohrabschluss auf. Der 56-Jährige zog sich schwere lebensbedrohliche Verletzungen zu und musste mit dem Rettungshubschrauber in das Uniklinikum nach Ingolstadt verbracht werden. Nach derzeitigen Stand der Ermittlungen ist von keinem Fremdverschulden auszugehen.

 

PM/LH