Kelheim: 32-Jähriger beim Ausparken von eigenem PKW eingequetscht

Am Donnerstagnachmittag, 22.02.18, ereignete sich in der Schäfflerstraße in Kelheim ein kurioser Verkehrsunfall.

Ein 32-jähriger Mann versuchte mit seinem PKW rückwärts auszuparken. Ein anderer PKW, der verbotswidrig im Halteverbot parkte, versperrte ihm den Weg zum Ausparken. Der Mann wollte somit einer nebenstehenden Frau beim Ausparken helfen, um dann selbst ausparken können. Der 32-Jährige stieg aus seinem Fahrzeug aus, ohne die Handbremse anzuziehen. Als er bemerkte, dass sein PKW wegrollte, versuchte er noch in sein Fahrzeug zu gelangen. Dabei wurde er jedoch von seinem PKW gegen ein anderes parkendes Fahrzeug gedrückt und eingequetscht.

Dabei zog er sich leichtere Verletzungen zu. Der entstandene Gesamtschaden beträgt 2.100 Euro.

Der PKW-Fahrer, der sein Fahrzeug im absoluten Halteverbot parkte und die Ursache der ganzen Situation war, wurde gebührenpflichtig verwarnt.

 

pm/MB