Keilberg: Brennende Holzabfälle lösen Feuerwehreinsatz aus

Am Samstagabend wurde ein Feuer im Regensburger Stadtteil Keilberg gemeldet. Zwei Männer verbrannten auf ihrem Grundstück Holzabfälle in zwei Fässern. 

Am Samstag den 19.09.2020, gegen 18 Uhr, ging bei der Integrierten Rettungsleitstelle eine Meldung bzgl. eines größeren Feuers im Bereich Keilberg ein. Letztendlich konnte das Feuer auf einem Grundstück in einem Waldgebiet lokalisiert werden.

Der Grundstückseigentümer sowie sein Neffe verbrannten in zwei großen Fässern Holzabfälle, welche nach Angaben der Feuerwehr von bis zu 2 Meter hohen Flammen führte.

Das Feuer wurde durch die eingesetzten Feuerwehren Keilberg und Tegernheim gelöscht.

Der Neffe des Grundstückseigentümers zeigte sich wenig einsichtig und musste durch die Kommandanten der Feuerwehren sowie den eingesetzten Polizeibeamten mehrfach belehrt werden.

Gegen den Grundstückseigentümer und dessen Neffen wurde ein Ermittlungsverfahren bezüglich des Herbeiführens einer Brandgefahr eingeleitet.

 

PI Regensburg Nord / MB