Katholikentag fehlen noch 1.000 Betten für die Engerl

„Jetzt gilt es, noch einmal alle Kräfte zu mobilisieren“, schreibt das Organisationsteam des 99. Katholikentags in Regensburg. Denn es fehlen noch 1.000 Schlafgelegenheiten in und um Regensburg.

„Die Bürger und Bürgerinnen haben bereits großen Einsatz gezeigt. So können zum jetzigen Zeitpunkt immerhin 3.000 Gäste privat unterkommen“, freut sich
Geschäftsführer Dr. Martin Stauch. „Wir haben noch eine knappe Woche Zeit, bevor es an die Zuteilung der Privatquartiere geht. Zeigen Sie Ihre Gastfreundschaft und stellen Sie Schlafraum zur Verfügung.“

 

Wer eine Schlafgelegenheit zur Verfügung stellen möchte, kann sich melden unter der Schlummernummer 0941.584 390 290, per E-Mail an betten(at)katholikentag.de oder online unter www.katholikentag.de/betten.

 

pm / SC