© katholikentag.de

Katholikentag: Alle 4.000 Betten gefunden!

Am 28. Mai beginnt der Katholikentag in Regensburg. Bis vor wenigen Tagen sah es noch so aus, als könnte die Suche nach geeigneten Unterkünften für die Teilnehmer schwierig werden- Heute dann die gute Nachricht: Alle 4.000 Betten sind gefunden.

„Auf der Zielgeraden haben wir einen grandiosen Endspurt hingelegt!“ freut sich Dr. Martin Stauch, Geschäftsführer des 99. Deutschen Katholikentags. „Regensburg und die Region haben es spannend gemacht.“ Denn erst kurz vor knapp konnte die erforderliche Zahl an privaten Schlafmöglichkeiten eingefahren werden.

Auch Armin Wolf ist hoch zufrieden mit dem Ergebnis: „Unsere Kampagne ´Engerl sucht Herberg!` ist ein voller Erfolg – dank des großen Engagements der Vielen, die Plätze zum Übernachten zur Verfügung stellen.“ Als Schirmherr hat er das Projekt von Anfang an begleitet und unterstützt. Ganz ausdrücklich bedankt er sich bei den 1.543 Gastgebern, die insgesamt 4.091 Betten zur Verfügung gestellt haben. Auch den 300 Ehrenamtlichen, den Unterstützern, dem Donaueinkaufszentrum, der Hypo Vereinsbank Regensburg und allen, die fleißig geworben und die Aktion unterstützt haben danken Armin Wolf und Dr. Martin Stauch herzlich.

Alle, die bei der Anmeldung angeben haben, dass sie privat unterkommen möchten, können sich nun auch auf eine Unterkunft bei Privatleuten freuen: „Der Bedarf konnte gedeckt werden.“

MF/Pressemitteilung

Foto: katholikentag.de