Kallmünz: 73-Jähriger fährt betrunken und ohne Führerschein mit dem Auto

Ein 73-jähriger Mann ist am Freitagnachmittag mit seinem Auto zum Einkaufen und wieder nach Hause gefahren – und zwar betrunken und ohne Führerschein! 

Die Polizeimeldung:

Ein 73-Jähriger Auto-Fahrer fiel am Nachmittag des 24.07.2020 mit seiner unsicheren Fahrweise auf, als dieser mit seinem Fahrzeug den Parkplatz eines Großmarktes in Kallmünz befuhr. Der Fahrzeugführer schaffte es gerade noch mit knapp 20 km/h die Staatsstraße bei Kallmünz zu befahren. Glücklicherweise kam es hierbei zu keinem Unfall mit anderen Verkehrsteilnehmern.

Ein aufmerksamer Zeuge verständigte die Polizeiinspektion Regenstauf, welche den Fahrzeugführer an der Wohnadresse antreffen konnte. Bei der anschließenden Überprüfung durch die Streife stellten die Beamten fest, dass der Fahrer unter erhöhtem Alkoholeinfluss stand.

Die üblichen Maßnahmen wie die Unterbindung der Weiterfahrt und Blutentnahme zur Beweissicherung im Strafverfahren wurden im Anschluss durchgeführt. Eine Sicherstellung des Führerscheines hatte sich erübrigt, da diese bereits vor kurzem erfolgte, als der Rentner bereit stark alkoholisiert am Straßenverkehr teilgenommen hatte.

Der Fahrer wurde im Anschluss der Maßnahmen an seine Angehörigen übergeben. Ihm erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

 

Polizeiinspektion Regenstauf / MB