Junkies auf der Spur: Neue Geräte für Drogenschnelltests

Die bayerischen Schleierfahnder werden in Zukunft verstärkt Autofahrer auf Drogen hin kontrollieren. Mit einem neuen Schnelltestgerät können sie sofort erkennen, ob ein Fahrer Drogen im Blut hat. Mit einer einfachen Speichelprobe erkennt das Gerät Kokain, Crystal Speed, oder Cannabis sowie Beruhigungsmittel. Bayerns Innenminister Herrmann hat das Gerät heute vorgestellt. Die Polizei in Niederbayern hat es bereits zwei Jahre lang getestet. Jetzt werden für ganz Bayern 28 Stück angeschafft. Die Polizei will damit die Verkehrssicherheit erhöhen. In den zurückliegenden Jahren wurden jährlich etwa 200 Personen bei Unfällen unter Drogeneinfluss verletzt. Dazu kamen etwa acht Verkehrstote pro Jahr, so das Ministerium.

 

18.01.2013/CB

 

Foto: Archiv