© (CC BY-SA 3.0) Wo st 01/Wikipedia

Junge Männer geben sich als Polizisten aus

Am Chamer Volksfest haben zwei junge Männer Polizei gespielt und mussten sich dafür jetzt vor dem Amtsgericht Regensburg verantworten. Am 26. Juli 2014 haben sie einen Zeugen beim Verlassen des Bierzelts aufgefordert, ihnen den Personalausweis zu zeigen. Nachdem der sich aber weigerte, haben sie ihn ein weiteres Mal dazu aufgefordert, da er sonst das Zelt nicht verlassen dürfe. Nach den Angaben der Staatsanwaltschaft wollten sie dabei auch für echte Polizisten gehalten werden; davon war auch Richtiger Wolfgang Voit gestern Vormittag überzeugt.

Er verurteilte die beiden jungen Männer wegen Amtsanmaßung zur Zahlung von Geld. Im Falle des minderjährigen Angeklagten ist das eine erzieherische Geldauflage von 300 Euro, im Falle des erwachsenen jungen Mannes ist das eine Geldstrafe von 70 Tagessätzen zu je 30 Euro.

 

SC