Jahnschmiede: Christian Martin und Mersad Selimbegovic übernehmen Verantwortung

Der SSV Jahn Regensburg kann zwei wesentliche Positionen in seiner Nachwuchsabteilung Jahnschmiede neu besetzen: Christian Martin tritt als Leiter Jahnschmiede die Nachfolge des kürzlich aus familiären Gründen ausgeschiedenen Mario Himsl an. Mersad Selimbegovic fungiert künftig als Koordinator des Leistungsbereichs und übernimmt zur Saison 2016/17 zudem die U19-Junioren als Cheftrainer. Damit sind die personellen Voraussetzungen für die Anerkennung als Nachwuchsleistungszentrum gegeben.

 

 

Der 35-Jährige Martin tritt damit die Nachfolge von Mario Himsl an. Martin ist seit 2014 beim SSV Jahn und trainiert inzwischen im zweiten Jahr erfolgreich die U15, die er im vergangenen Sommer in die Regionalliga Süd führte. Dort belegt die U15 derzeit für viele überraschend einen Nichtabstiegsplatz. Gleichzeitig war Martin bislang Koordinator des Aufbaubereichs (U12-U15) und damit bereits maßgeblich an der Implementierung des einheitlichen Ausbildungskonzeptes der Jahnschmiede beteiligt.

Beide Funktionen wird Martin künftig abgeben, jene als Cheftrainer der U15-Junioren aber erst zum Ende der laufenden Saison, um in Vollzeit als Leiter der Jahnschmiede zu arbeiten.

 

 

Neben Christian Martin rückt auch Mersad Selimbegovic künftig in eine noch verantwortlichere Position auf. Der 33-jährige Ex-Jahn Profi füllt ab der neuen Saison die Funktion des Koordinators für den Leistungsbereich (U16-U23) aus und wird gleichzeitig Cheftrainer der U19. Selimbegovic absolvierte zwischen 2006 und 2012 99 Pflichtspiele für den SSV Jahn Regensburg, musste seine Karriere allerdings aufgrund von anhaltenden Verletzungsproblemen frühzeitig beenden. Seither ist er an der Seite von Ilija Dzepina als Co-Trainer der U23 des SSV tätig.