Jahn Regensburg: Christian Keller bleibt bis 2020 Geschäftsführer

Der Geschäftsführer Profifußball des SSV Jahn Regensburg, Christian Keller, bleibt dem Verein mindestens bis zum 30. Juni 2020 erhalten. Das hat der SSV Jahn Regensburg heute mitgeteilt.

Die Pressemitteilung:

„Wir alle können stolz darauf sein, wie sich der Jahn heute darstellt – auf und neben dem Platz“, erklärte Hans Rothammer am vergangenen Dienstag im Rahmen seiner Rede auf dem Jahn Saison-Abschlussbankett im marinaforum Regensburg. Unter dem Applaus der Anwesenden fügte der Vorstandsvorsitzende an: „Der Erfolg der vergangenen Jahre hat einen Vater: Christian Keller. Mit seiner klaren Vision und seiner akribischen Arbeit hat er nicht nur eine erfolgreiche Fußballmannschaft zusammengestellt, sondern den Jahn auch zu einem solide geführten Club entwickelt, mit dem sich die Menschen in Ostbayern wieder identifizieren können.“ Umso mehr betonte Rothammer die Bedeutung der Tatsache, dass er sich kürzlich mit Keller darauf verständigt habe, dass dieser mindestens bis 30.06.2020 Geschäftsführer Profifußball und Vorstand Nachwuchsfußball des SSV Jahn bleibt.

hristian Keller bekleidet beide Ämter seit Juli 2013. Zuvor hatte der promovierte Sportwissenschaftler und Master of Business Administration als Professor und Studiendekan für Sportmanagement an der SRH Hochschule Heidelberg gewirkt. Im Zeitraum von Ende 2009 bis Frühjahr 2010 kam er als Unternehmensberater für die actori GmbH im Zuge eines Beratungsprojektes erstmals intensiv mit dem SSV Jahn in Berührung. In Kellers Amtszeit fallen bedeutsame sportliche und unternehmerische Entwicklungen, die Hans Rothammer als „Quantensprünge auf allen Ebenen“ bezeichnet. Der Geschäftsführer Profifußball führte den SSV nach dem zwischenzeitlichen Regionalliga-Abstieg in die 2. Bundesliga, in der die Jahnelf in dieser Spielzeit auch erstmals in der Jahn Historie den Klassenerhalt realisieren konnte. Parallel erlangte die Jahnschmiede den Status eines vom DFB anerkannten Nachwuchsleistungszentrums und ging auch in infrastruktureller Hinsicht mit dem Bau eines Kunstrasen- sowie eines System-Rasen-Platzes am Kaulbachweg wichtige Schritte. Keller, der seit dem Ausscheiden von Johannes Baumeister Mitte 2016 auch alleinverantwortlicher kaufmännischer Geschäftsführer des SSV Jahn ist, zeichnet darüber hinaus unter anderem auch für die deutliche Ausweitung des Sponsoren-Netzwerks von knapp 60 (Stand 2013) auf mittlerweile fast 300 Partner und die Vervielfachung des Jahn Jahresumsatzes von circa drei auf über 16 Mio. Euro im selben Zeitraum verantwortlich.

Dabei weist Christian Keller vor allem auf das Mitwirken vieler Akteure, d.h. die Gemeinschaftsleistung aller haupt- und ehrenamtlichen Jahn Mitarbeiter, als Grundlage der Entwicklung der vergangenen Jahre hin: „Den Jahn macht aus, dass er von vielen ambitionierten, bodenständigen und glaubwürdigen Menschen getragen wird, die in ihrem Bereich Tag für Tag voller Identifikation und mit ganz viel Herzblut daran arbeiten, dass der Club sich ständig weiterentwickelt.“ Diesen Weg wird der Geschäftsführer Profifußball auch weiterhin an vorderster Front beschreiten: „Bei aller Freude über die positive Entwicklung der letzten fünf Jahre steht genauso fest, dass uns unsere Vision für den Jahn auch künftig weiter vorantreiben muss. Um den Jahn langfristig positiv in der ostbayerischen Gesellschaft und vor allem in den Herzen der Menschen in Ostbayern zu verankern, müssen wir in allen sportlichen und kaufmännisch-administrativen Handlungsfeldern noch viele weitere Entwicklungsschritte nach vorne gehen.“

 

Die Stimmen zur Vertragsverlängerung

Hans Rothammer und Marco Grüttner haben sich in diesen Video-Interviews zur Verlängerung geäußert:

 

Pressemitteilung/MF