„Initiative Nachtbus für Regensburg“ fordert Erweiterung des ÖPNV Angebots

Feiern bis in die Morgenstunden, danach bequem mit dem Nachtbus nach Hause fahren und das auch unter der Woche. Das ist mittlerweile in vielen deutschen Städten möglich. Nicht so in Regensburg. Die „Initiative Nachtbus für Regensburg“ fordert deswegen die Einführung einer Nachtlinie. Bisher befördert nur eine „Nachtschwärmer Linie“ des RVV Fahrgäste am Wochenende bis halb zwei Uhr Nachts aus der Innenstadt in das Regensburger Umland. Das ist den Organisatoren der Initiative aber zu wenig. Zunächst wünschen sie sich, dass am Wochenende zwischen 1 und 4 Uhr zu jeder vollen Stunde eine Linie nach Königswiesen fährt. In einem zweiten Schritt soll das Angebot dann auf weitere Stadtteile und mehrere Wochentage erweitert werden.