© Lino Mirgeler/dpa

Ingolstadt: Neun Verletzte nach Explosion und Großbrand in Raffinerie

Diesen Knall haben mit Sicherheit auch viele Bewohner im Landkreis Kelheim gehört oder sogar gespürt: Am frühen Samstagmorgen hat es auf einem Gelände der Raffinerie Bayernoil eine Explosion gegeben – und einen Großbrand. Das Landratsamt Pfaffenhofen hat Katastrophenalarm ausgelöst.

© Lino Mirgeler/dpa

Hunderte Feuerwehrleute sind nach einer Explosion mit anschließendem Brand auf einem Raffineriegelände von Bayernoil nahe Ingolstadt im Einsatz. Neun Menschen sind bei der Explosion und einem anschließenden Großbrand verletzt worden. Darunter seien drei mittelschwer bis schwerverletzte Menschen, teilte ein Sprecher der Polizei am Samstag mit. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) besuchte den Brandort, um mit den Einsatzkräften zu sprechen.

© Lino Mirgeler/dpa

Zunächst sollten nach Polizeiangaben 1.800 Menschen aus umliegenden Häusern wegen der Rauchentwicklung ihre Wohnungen verlassen. Nach rund drei Stunden löste sich die Rauchwolke teilweise auf – und die Menschen konnten zurück in ihre Wohnungen.

© Lino Mirgeler/dpa

Auf dem Gelände der Firma Bayernoil in Vohburg an der Donau (Landkreis Pfaffenhofen an der Ilm) hatte es am frühen Samstagmorgen aus bislang ungeklärter Ursache eine Explosion gegeben, die sich zu einem Großbrand ausweitete. Zahlreiche Menschen aus den anliegenden Wohngebieten mussten ihre Häuser verlassen. Auch am Mittag stieg immer noch Qualm aus der Raffinerie auf. Etwa 400 Helfer waren im Einsatz.

© Lino Mirgeler/dpa

dpa / NS