In der Verlängerung: Höchstadt muss sich dem EVR geschlagen geben

Barry Noe war der Matchwinner für den EV Regensburg in Höchstadt. In der letzten Minute der Verlängerung traf der Abwehrspieler zum entscheidenden 3:2 bei den Höchstadt Alligators. Bis dahin war es ein Spiel mit einem deutlichen Chancenplus für die Domstädter. Die vielen Möglichkeiten und das häufige Überzahlspiel konnte der EVR aber nicht in Tore ummünzen und so kam es, dass der Aufsteiger aus Höchstadt zweischenzeitlich sogar mit 2:1 führte. Zuvor war Regensburg durch ein Tor von Brandon Wong in Führung gegangen. In der 34. Minute war dann Nikola Gajovsky zur Stelle und konnte den kurzzeitigen Rückstand der Mannschaft von Doug Irwin wieder egalisieren. Bis zum Ende der regulären Spielzeit blieb es dann auch bei dem Ergebnis, Barry Noe sorgte für das bessere Ende für den EVR.

Tore: 0:1 Wong (19.); 1:1 Dzemla (27.); 2:1 Kreuzer (31.); 2:2 Gajovsky (34.); 3:2 Noe (65.)

Strafen: Höchstadt 12 – EVR 16

 

 

LH