Ihrlerstein: Scharfe Handgranaten gefunden und gesprengt

Am Montagnachmittag (24.04.17) teilte ein 29-jähriger Mann bei der Polizeiinspektion Kelheim mit, dass er als „Sondengeher“ zwei Handgranaten in der Feldflur aufgefunden hat.

Der verständigte Kampfmittelräumdienst bestätigte, dass es sich um zwei scharfe Handgranaten aus dem 2. Weltkrieg handelte. Da eine Entschärfung oder Mitnahme aufgrund des Auffindezustands der Handgranaten nicht in Frage kam, mussten diese vor Ort gesprengt werden. Nachdem eine kurzzeitige Straßensperrung der Staatsstraße 2233 durch die Polizei aus Sicherheitsgründen vorgenommen wurde, konnte der Kampfmittelräumdienst die Handgranaten sprengen. Danach konnten die Überreste vom Kampfmittelräumdienst entsorgt werden.

PM/MF