ICE hält ab 2019 auch in Straubing

Die neue ICE-Verbindung Berlin – Wien hält ab 2019 testweise auch in Straubing. Der bayerische Verkehrsstaatssekretär Josef Zellmeier sieht hohes Potential für Straubing, zusätzlich bleibt der zweistündliche Halt in Plattling erhalten.

Ab 2019 plant die DB einmal pro Tag und Richtung eine umsteigefreie ICE-Verbindung von Wien über Nürnberg nach Berlin mit einem Halt in Straubing. Damit erhält Niederbayern zusätzlich einen schnellen und umsteigefreien Anschluss nach Berlin, Halle und Erfurt sowie eine weitere Direktverbindung nach Wien. Das bestehende zweistündliche ICE-Angebot ab Plattling bleibt bestehen.
Neben den Halten Regensburg und Passau soll das neue ICE-Fahrtenpaar dabei ab September 2019 testweise auch in Straubing halten, nachdem dort mit der Bahnsteigerhöhung die Voraussetzung hierfür geschaffen worden sind. Damit wird Straubing erstmals ICE-Halt, mit Direktanbindung in zwei europäische Hauptstädte. Der ICE aus Wien nach Berlin wird etwa um 13:15 Uhr in Straubing halten, der ICE in Gegenrichtung von Berlin nach Wien um etwa 14:45 Uhr.

„Damit ist Straubing über die Schnellfahrstrecken durch Thüringen in weniger als fünf Stunden mit der Bundeshauptstadt verbunden“, sagt der bayerische Konzernbevollmächtigte Klaus-Dieter Josel bei einem Vor-Ort-Termin mit dem bayerischen Verkehrsstaatssekretär Josef Zellmeier und dem Straubinger Oberbürgermeister Markus Pannermayer.
Josef Zellmeier zeigt sich erfreut, dass „die Deutsche Bahn einer Bitte des Freistaates auf Einrichtung eines Fernverkehrshalts in Straubing nun entgegenkommt“. Mit diesem Schritt werde einer langjährigen Forderung der Region entsprochen. „Ich bin mir sicher, dass das neue Angebot einen wichtigen Impuls für die Attraktivität der gesamten Region bedeutet“, so der Staatssekretär.

Straubings Oberbürgermeister Markus Pannermayr ergänzt: „Über den neuen ICE-Halt freue ich mich sehr, denn die direkte Anbindung an den Schienenfernverkehr ist für die Universitätsstadt Straubing und die Tourismusregion Straubing-Bogen von enormer Bedeutung. Das ist ein erster Schritt in die richtige Richtung, gemeinsam wollen wir an einem weiteren Ausbau arbeiten.“

Weil die engen verfügbaren Zeitfenster auf den dicht belegten Strecken nur genau einen ICE-Halt zwischen Passau und Regensburg ermöglichen, kann der neue ICE nicht auch in Plattling halten. Plattling bleibt aber weiterhin Halt der zweistündlichen ICE-Züge nach Frankfurt und Wien, teilweise bis nach Dortmund und Hamburg.

Die Testphase für den ICE-Halt Straubing läuft bis ins Jahr 2021. Voraussetzung für eine dauerhafte Beibehaltung des Halts Straubing ist eine im Schnitt ähnlich hohe Inanspruchnahme wie bei den bisherigen ICE-Halten in Plattling.

 

PM/LH