HWK Präsident: Forderungen an Politik

Der Präsident der Handwerkskammer Niederbayern Oberpfalz, Georg Haber war gestern im Regensburger Presseclub zu Gast. Auf der Veranstaltung war auch das Thema Integration im Mittelpunkt. Momentan werden rund 670 Praktikumsplätze für junge Flüchtlinge angeboten- Haber will dass diese jungen Menschen auch eine Ausbildung antreten können. Daher fordert das Handwerk von der Politik ein Bleiberecht für die Dauer der Ausbildung und darüber hinaus. Das Handwerk befände sich in einer Schieflage, die man nur ausgleichen könne, wenn man auch Gymnasiasten und Realschüler für einen solchen Beruf begeistern könnte. Wenn man nicht mehr junge Leute für berufliche Bildung gewinnen könnte, würde das zu einer Wachstumsbremse werden, so Haber.

MF