Hunde in Barbing vergiftet

Bereits am Donnerstag (27.03) ist in Barbing ein Hund aufgrund einer Vergiftung gestorben.
Die Polizei in Neutraubling warnt jetzt Hundebesitzer aber auch Eltern: Auf dem Donauweg am Donaudamm (aber nicht nur dort) könnten sich Giftköder befinden. Wer den Hund in der letzten Woche vergiftet hat und warum, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt derzeit gegen Unbekannt. Der aktuelle Fall könnte kein Einzelfall sein: Wir haben mit einer Hundebesitzerin gesprochen, deren Tier am Wochenende vergiftet wurde. Es konnte allerdings durch den Tierarzt gerettet werden.

Die Polizei bittet die Bevölkerung jetzt um erhöhte Wachsamkeit und um Hinweise die zur Ermittlung des Täters führen: Unter 09401 / 93020 kann Jeder Hinweise geben.

 

MF