© H.C. Wagner

Holzbau Böll: 5000 Euro Spende an Leukämiehilfe Ostbayern

Nicht selten ist es der Fall, dass die Beziehung von Spendern zur Leukämiehilfe Ostbayern e.V. mehrere Ebenen hat. So auch bei der Firma Holzbau Böll GmbH aus Freystadt, die beim jüngst eröffneten Patientenhaus die kompletten Holzbauarbeiten ausgeführt hat. Thomas Utz, Geschäftsführer, der zusammen mit seiner Geschäftspartnerin Irene Pucknus nun einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro an Prof. Dr. Reinhard Andreesen, Vorsitzender der Leukämiehilfe Ostbayern e.V. überreicht hat, verlor 2009 seinen an Leukämie erkrankten Bruder.

„Es ist uns ein besonderes Anliegen, anderen Menschen zu helfen“, betonte Thomas Utz, der zusammen mit seiner Frau Lisa, Geschäftspartnerin Irene Pucknus und ihrem Mann Jochen zur Spendenübergabe gekommen war. Die Firma Holzbau Böll GmbH hatte bereits das benachbarte Elternhaus errichtet und nun auch beim Patientenhaus der Leukämiehilfe die kompletten Holzbauarbeiten, also die Gebäudehülle aus Massivholz sowie die Decken, ausgeführt.

„Auch wenn die ursprüngliche Verbindung durch einen tragischen Verlust entstanden ist“, betonte Prof. Dr. Reinhard Andreesen bei der Spendenübergabe, „erfüllt es mich heute mit Freude, was das Team von Holzbau Böll GmbH hier geschaffen hat“. Holz passe sehr gut zum Zweck des Hauses, in einer besonders schweren Zeit eine Wohlfühlatmosphäre nahe der Klinik und doch eingebunden in die Natur zu schaffen, so Andreesen weiter.

Nach der Finanzierung und Fertigstellung des Hauses geht die Spendenaktivität der Leukämiehilfe Ostbayern e.V. weiter, um den ökonomischen Betrieb zu gewährleisten und allen betroffenen Menschen und ihren Familien die Möglichkeit zu bieten, im Rahmen der notwendigen Behandlung der Patienten am Klinikum der Universität Regensburg, gemeinsam Zeit für Nähe und Geborgenheit zu finden.

Pressemitteilung/MF