Hohes Kreuz: Neues Jugendzentrum

Im Regensburger Stadtteil Hohes Kreuz ist gestern ein neues Jugendzentrum eingeweiht worden. Mit Kosten von 2,5 Millionen Euro ist der Neubau des Jugendtreffs „Kontraste“ eines der teuersten Regensburger Projekte im Bereich Jugendarbeit.


 

Im neuen Gebäude sind neben dem Jugendtreff auch ein Familienzentrum und das Stadtteilprojekt Ost untergebracht. Der Stadtteil Hohes Kreuz gilt als Problemviertel. 39% der Bewohner haben einen Migrationshintergrund. „Gerade im aufstrebenden Stadtteil Hohes Kreuz gibt es eine bunt gemischte Struktur der Bevölkerung, die ein Jugend- und Familienzentrum erforderlich macht“, so Bürgermeister Gerhard Weber. Das Jugendzentrum „Kontraste“ löst den provisorischen Jugendtreff „Container“ ab. Träger des Familien- und Jugendzentrums ist die Katholische Jugendfürsorge der Diozese Regensburg e.V.

JE