Hohenfels: Motorrad kollidiert frontal mit Auto

Auf der ST2234 zwischen Hohenfels und Großbissendorf kam es am Mittwochnachmittag zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 27 Jahre alter Motorradfahrer unterschätzte wohl die sehr kurvige Straße und konnte sein Bike nichtmehr auf seiner Fahrspur in Fahrtrichtung Parsberg halten. Durch die lange Rechtskurve kam der Motorradfahrer auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommendes Auto konnte noch knapp ausweichen. Ein anderer Autofahrer hatte keine Chance mehr dem frontal entgegenkommenden Biker auszuweichen. Sie kollidierten miteinander. Der Motorradfahrer wurde über das Auto geschleudert und schwer verletzt. Die drei Insassen im PKW kamen mit dem Schrecken davon. Die Staatsstraße musste für rund 1,5 Stunden komplett gesperrt werden. An dem Motorrad entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Wie die Einsatzkräfte vor Ort mitteilten, wurde der 27-jährige Motorradfahrer zwar schwerer verletzt, allerdings glücklicherweise nicht lebensbedrohlich.

Auf der selben Staatsstraße kam es nur wenige Kilometer entfernt, nahe Carolinenhütte, zu einem weiteren schweren Unfall. Auch hier kollidierte ein Motorradfahrer mit einem PKW und stürzte schwer. Das Motorrad blieb in einem Zaun stecken.