Hochschulranking: Studierende in Regensburg zufrieden

Ein aktueller Hochschul-Vergleich zeigt: In Regensburg lässt es sich gut studieren! Laut CHE-Hochschulranking der Zeitung „Die Zeit“ schneiden sowohl die Universität Regensburg als auch die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) sehr gut ab. 

Das Centrum für Hochschulentwicklung (CHE) hat in Bayern Hochschulen in folgenden Fächern  neu bewertet: Biologie / Biowissenschaft, Chemie, Geografie, Geowissenschaften,  Informatik, Mathematik, Medizin, Pflegewissenschaft, Pharmazie, Physik,  Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften, Sport / Sportwissenschaft,  Sport Lehramt und Zahnmedizin.

 

Regensburg kann überzeugen

Studierende der Informatik und der Pflegewissenschaft der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg sind sehr zufrieden mit der allgemeinen Studiensituation und der Betreuung durch Lehrende. Auch in der Kategorie „Kontakt zur Berufspraxis“ können beide Fächer überzeugen und sich einen Platz in der Spitzengruppe sichern. Das Fach Informatik erreicht zudem in den Kategorien „Abschlüsse in angemessener Zeit“ und „Unterstützung am Studienanfang“ die Spitzengruppe. Studierende der Pflegewissenschaft heben zusätzlich besonders die Prüfungen positiv hervor.

Die Fächer Chemie, Mathematik, Physik und Politikwissenschaft / Sozialwissenschaften der Universität Regensburg überzeugen in der Kategorie „Abschlüsse in angemessener Zeit“ und können jeweils die Spitzengruppe erreichen. Studierende der Chemie sind zudem sehr zufrieden mit der Studienorganisation und der Vermittlung der Fachkompetenzen. In der Kategorie „Unterstützung am Studienanfang“ erzielen sowohl das Fach Biologie / Biowissenschaften als auch Zahnmedizin sehr gute Ergebnisse und positionieren sich in der Spitzengruppe. Das Fach Zahnmedizin sichert sich zusätzlich in der Kategorie „Wissenschaftliche Veröffentlichungen“ einen Platz in der Spitzengruppe. Studierende der Biologie / Biowissenschaften schätzen die Vermittlung von Fachkompetenzen, während Zahnmedizin-Studierende besonders die allgemeine Studiensituation, die Prüfungen und die Studienorganisation hervorheben.

Foto: Symbolbild

dpa/MF