Hiobsbotschaft für Jahn Regensburg: Kreuzbandriss bei Kotzke

Es ist schon wie verhext beim SSV Jahn: Da kommt mit Franz Smuda ein international erfahrener Trainer und das ganze Umfeld befindet sich im Aufwind und dann das: Jonatan Kotzke hat sich beim gestrigen Trainingsauftakt das Kreuzband gerissen.

Der Mittelfeldspieler ist beim Trainingsspiel weggerutscht und hat sich dabei das Knie verdreht. Er brach daraufhin das Training ab und wurde von Trainer Franz Smuda sofort zum Mannschaftsarzt beordert. Nach einer Kernspintomografie dann die Gewissheit: das vordere Kreuzband ist gerissen. Kotzke, der vor der Saison von der Reserve des TSV 1860 München nach Regensburg kam und in 19 von 20 Pflichtspielen auf dem Platz stand fehlt damit voraussichtlich ein halbes Jahr, zumindest fällt er für die restliche Saison aus.

 

FR 04.01.2013