Herrmann für mehr Schleierfahndung

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann hat bei einem Besuch in Parsberg seine Pläne verteidigt, die Schleierfahndung an den Grenzen zu intensivieren. Gegenüber dem Bayerischen Rundfunk sagte er, auch in der Oberpfalz solle mehr kontrolliert werden.

Die Schleierfahndung in der Oberpfalz soll vor allem im Hinblick auf den Verkehr in Richtung Tschechien intensiviert werden, jedoch sei auch die A3 in Fahrtrichtung Passau wichtig.

Als Schleierfahndung bezeichnet man Personenkontrollen, die unabhängig von Verdacht gegen die jeweilige Person durchgeführt werden. Diese Praxis ist nicht unumstritten: Sie sei verfassungswidrig, weil sie unter anderem den Gleichheitssatz verletze, sagen Kritiker.

MF