Hendlbrater tot in Tschechien entdeckt

Grausiger Leichenfund an der Tschechischen Grenze. Vermutlich handelt es hierbei um einen Mann aus der Oberpfalz. Der 64-jährige Hendlbrater aus Tännesberg wird seit Samstag vermisst. Am frühen Nachmittag wurde er noch auf dem Cave Gladium- Gelände in Furth im Wald gesehen. Dort hatte er sich noch mit den Organisatoren des Mittelalterfestes getroffen.

Weitere Vernehmungen in Tschechien

Zuvor war er mit seinem Grillwagen am Pfingstfest in Bad Kötzting. Weil er nicht mehr nach Hause kam, meldete ihn seine Familie vermisst. Am Mittwochmorgen dann, wurde in einem Waldstück, in der Nähe der  tschechischen Stadt Ceská Kubice eine Leiche entdeckt. Sie lag in der Nähe eines Autos. Im Laufe des Nachmittags bestätigte dann die Polizei: Es handelt sich bei der Leiche um den vermissten 64-Jährigen. Zu den genaueren Todesumständen macht die Polizei keine Angaben. Derzeit werden weitere Vernehmungen in Tschechien durchgeführt.

 

RH/MF