Hemau: Wachmann auf Baustelle niedergeschlagen

Am Mittwoch, 04.10., gegen 21.10 Uhr, kam es auf der Baustelle der neuen Gasleitung bei Wollmannsdorf zu einer Körperverletzung. Ein 38jähriger Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes hatte eine verdächtige Person bei den Baustellenfahrzeugen festgestellt. Er machte sich bemerkbar und sprach den Unbekannten an. In diesem Moment bemerkte er zwei weitere Männer.

Die drei Männer griffen den Wachmann an, schlugen ihn zu Boden und traktierten ihn mit Händen und Füßen. Daraufhin flüchteten die Täter zu Fuß. Der Verletzte verständigte daraufhin seinen Vorgesetzten. Trotz nicht unerheblicher Verletzungen lehnte der Wachmann ärztliche Hilfe ab. Eine brauchbare Beschreibung der drei Täter liegt wegen der Dunkelheit nicht vor. Sie sollen aber russisch gesprochen haben. Das Motiv des Angriffs steht nicht fest. Eine Möglichkeit wäre, dass die Unbekannten Treibstoff stehlen wollten und dabei vom Wachmann überrascht wurden. Dies ist aber nicht gesichert.

PM/MF