Hemau: Fahrradfahrer schwer verletzt

Gestern Abend (09.03.2019) ist es im Stadtgebiet von Hemau zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei hat sich ein Fahrradfahrer schwer verletzt.

Hier die Pressemitteilung der Polizei:

Am gestrigen frühen Abend, gegen 18:00 Uhr, ereignete sich im Stadtgebiet Hemau ein schwerer Verkehrsunfall. Ein jugendlicher Fahrradfahrer erlitt schwere Verletzungen und kam ins Krankenhaus.

Der 17-jährige Radfahrer befuhr mit seinem Drahtesel die Blumenstraße und missachtete die Vorfahrt eines 63-Jährigen, der gerade mit seinem Pkw die Regensburger Straße stadtauswärts befuhr. Der Jugendliche prallte mit hoher Geschwindigkeit gegen die Fahrzeugfront des Pkw und erlitt schwere Beinverletzungen. Er wurde vor Ort notärztlich versorgt und in ein Regensburger Krankenhaus eingeliefert. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Am Fahrzeug des Mannes entstand an der Fahrzeugfront und im Bereich der Windschutzscheibe ein massiver Schaden. Die Schadenshöhe liegt im vierstelligen Bereich.

Bei dem Verkehrsunfall trug der Radler keinen Helm. Die Polizeiinspektion Nittendorf bittet alle Mitbürgerinnen und Mitbürger beim Fahrradfahren einen Schutzhelm zu tragen, um somit bei einem möglichen Unfall das Verletzungsrisiko im Kopfbereich zu minimieren.  Helm tragen kann Leben retten!

 

pm/MS