Regensburger Sextäter ist tot

Der Regensburg Seriensextäter ist tot. Das teilte heute Mittag die Polizei mit. Im September 2012 beging der Verdächtige Selbstmord. Details will die Polizei aber erst am Freitag auf einer Pressekonferenz bekannt geben.

Drei Taten in Regensburg konnten dem Mann – nach bisherigen Angaben – im Zeitraum zwischen 1997 und 2012 zweifelsfrei zugeordnet werden. An allen drei Tatorten waren seine DNA-Spuren gefunden worden.

Frühere Fahndungen – darunter auch Anwohnerbefragungen – hatten keine Ergebnisse gebracht. Seine letzte, nachgewiesene Tat beging er im August 2012, er überfiel eine Frau im Stadtsüden. Das Opfer konnte aber fliehen.  

Mehr dazu dann am Freitag.

 

 

20.02.2013/CB