Handball: SG Regensburg nennt sich jetzt „Regensburg Adler“

Die SG Regensburg stellt sich neu auf und gründete bereits eine Spielbetriebs-GmbH unter der Verantwortung des Geschäftsführers Hermann Reiss.

Im Bereich Vertrieb, Marketing und Medien zeichnet Heiko Koch beratend verantwortlich. Im Team des alten und neuen Meistertrainer´s Kai-Uwe Pekrul wird die sportliche Leitung Simon Dillinger übernehmen. Die Kaderplanung betreffend wurden und werden in den kommenden Wochen ebenfalls die Weichen auf Erfolg getrimmt, so der Verein in einer Pressemitteilung. Nachdem feststand, dass die SG in dieser Saison in der Bayernliga starten wird, machten sich die Verantwortlichen in der sportlichen Führung sofort daran den Kader bayernligatauglich zu verstärken und auch im Unterbau qualitativ zu ergänzen, so Trainer Pekrul in einer Stellungnahme. Als sich dann noch heraus kristallisierte, dass einige Spieler den Verein verlassen werden war klar, dass dies größere Veränderungen werden müssen. In der Breite sowie in der Qualität bestand Handlungsbedarf auf den verschiedenen Positionen. Eine Reihe talentierter Spieler aus der Region sowie Spieler mit internationaler Erfahrung gilt es nun in das bestehende Team einzubauen.