© Foto: Photo-Studio Büttner

Hamadi Al Ghaddioui verlässt Jahn

Hamadi Al Ghaddioui verlässt den SSV Jahn Regensburg und wechselt zum Bundesliga-Absteiger und Ligakonkurrenten VfB Stuttgart. Der 28-jährige Stürmer war im Januar 2018 von den Sportfreunden Lotte nach Regensburg gewechselt und hatte noch einen Vertrag bis 2020.

Hier die Pressemitteilung des SSV Jahn

Der SSV Jahn und der VfB Stuttgart haben sich auf einen Transfer von Hamadi Al Ghaddioui verständigt. Der Deutsch-Marokkaner läuft damit ab der Saison 2019/20 für den Bundesliga-Absteiger und zukünftigen Ligakonkurrenten des SSV auf. „Hamadi hat beim SSV Jahn eine tolle Entwicklung genommen und das Potential bestätigt, das wir seinerzeit in ihm gesehen hatten. Dadurch hat sich für ihn die Chance aufgetan mit dem VfB Stuttgart zu einem der ganz großen deutschen Traditionsclubs zu wechseln. Es ist nachvollziehbar, dass Hamadi diese Chance nutzen wollte. Ich drücke ihm die Daumen, dass er in Stuttgart seine tollen Leistungen, die er beim SSV Jahn gezeigt hat, bestätigen kann“, kommentiert Jahn Geschäftsführer Profifußball Christian Keller den Wechsel von Al Ghaddioui.

Hamadi Al Ghaddioui steuerte in der vergangenen Saison einen wichtigen Beitrag zum Mannschaftserfolg der Jahnelf bei. In 33 Ligaspielen erzielte er elf Tore und gab sechs Torvorlagen. Zuvor war er in der Rückrunde 17/18 auf fünf Einsätze (0 Tore) gekommen.

„Ich möchte mich bei allen bedanken, die mich in meiner Zeit beim SSV Jahn begleitet und mir zu einer positiven Entwicklung verholfen haben. In den eineinhalb Jahren hier hatte ich eine tolle Zeit, in der wir zweimal in Folge unser Saisonziel und den Klassenerhalt in der zweiten Bundesliga erreichen konnten“, erklärt Al Ghaddioui, der im Wechsel eine neue Perspektive sieht: „Mit dem Wechsel zum VfB Stuttgart kann ich nun für mich den nächsten Schritt gehen. Diese Herausforderung wollte ich unbedingt annehmen.“

Über die Transfermodalitäten haben die beteiligten Parteien Stillschweigen vereinbart.