Halloween: Die Polizeibilanz

Halloween ist keine Entschuldigung, sich nicht mehr an die Regeln der Gesellschaft zu halten. Das hatte die bayerische Polizei schon im Vorfeld des gestrigen Abends verlauten lassen.

Trotzdem haben sich auch in der Oberpfalz viele Halloween-Anhänger daneben benommen. Dabei reichten die Delikte von Sachbeschädigung bis Körperverletzung. Vor allem Jugendliche nahmen das düstere Fest zum Anlass, gehörig einen über den Durst zu trinken.

Hier die Polizeimeldungen im Einzelnen:

Im gesamten Dienstbereich des PP Oberpfalz wurden die Streifen
in der Zeit vom 31.10. bis 01.11.2014 von 19 – 07 Uhr zu 42 Einsätzen gerufen.

Häufig wurden Beschwerden wegen Ruhestörungen vorgebracht.
Diese wurden überwiegend beim Abbrennen von pyrotechnischen
Gegenständen verursacht (22 Einsätze).

Auch zahlreiche Sachbeschädigungen wurden der Polizei in der fraglichen
Nacht mitgeteilt. Insgesamt 11 x rückten die Streifen aufgrund von Eierwürfen
gegen die Hauswand, gesprengten Briefkästen, zerstörten Beleuchtungen und
mit Schuhcreme verschmierten Hauswänden aus.

Insgesamt 5 Körperverletzungsdelikte wurden der Polizei mitgeteilt. Zum Glück wurden
hier nur leichtere Verletzungen, unter anderem ein Nasenbeinbruch, beklagt.

Im Bereich des Jugendschutzes mussten die Beamten insgesamt 3 x einschreiten.
Auf einer  in Bad Kötzting stattfindenden Feier konsumierten Jugendliche übermäßig
Alkohol, ein 14 –jähriges Mädchen musste mit einer Alkoholvergiftung in das Krankenhaus
eingeliefert werden, zwei weitere Jugendliche (13 und 14) waren stark angetrunken und wurden
von den Eltern abgeholt.

Chammünster:

Gegen 22:40 Uhr stellte man nach einem lauten Böllerknall an einem Wohnhaus
in Chammünster festgestellt, dass der Edelstahlbriefkasten von einem Unbekannten
gesprengt wurde. Der Schaden wird auf ca. 130 € geschätzt.

Regensburg:

Groben Unfug leisteten sich Unbekannte in der Zollerstraße gegen 03:15 Uhr, als
ein Gartentor gewaltsam aufgetreten und ein Blumentopf auf der Terrasse zu Boden
geworfen wurde. Der Schaden beträgt zwar nur 25 €, aber die Aktion sorgte für Aufregung
beim Hausbesitzer.

 

Niederbayern

Die Dienststellen des Polizeipräsidiums Niederbayern meldeten für den Zeitraum vom 31.10.2014, 19.00 Uhr, bis 01.11.2014, 07.00 Uhr, folgende Einsatzzahlen im Zusammenhang mit Halloween:

1.Gesamtzahl der anlassbezogenen Einsätze:
33 gemeldete Polizeieinsätze, davon:
– Ruhestörungen: 12
– Sachbeschädigungen: 10 (geringfügige Sachbeschädigungen)
– Körperverletzungen: 1 (ein Leichtverletzter)
– Verkehrsunfälle: 0
– sonstige: 10 (Streit, Gullydeckel entfernen, Böller- und Eierwürfe
ohne Sachschäden, dreimal Jugendliche mit Alkoholvergiftung)

2. örtliche Einsatzschwerpunkte:
keine deutlichen Schwerpunkte

3. Herausragende Ereignisse:

3.1 Triftern, Lkr. Rottal-Inn (PI Pfarrkirchen)
Ein vermutlich bereits erwachsenes „Halloween-Monster“ läutete am Freitag, den 31.10.14, gegen 23.30 Uh,r bei einem Haus in Triftern im Bajuwarenring Sturm. Als ihm nicht geöffnet wurde bewarf er die Hausfassade mit Eiern, wodurch ein nachhaltiger Schaden entstand. Die Schadenshöhe kann noch nicht genau beziffert werden.

PM/MF