Hakenkreuzschmierereien in Mintraching und Neutraubling– Staatsschutz ermittelt

Das Kommissariat Staatsschutz ist auf der Suche nach unbekannten Schmierern von Naziemblemen 

Im ersten Fall war es die Außenmauer eines Geldinstituts in der Hauptstraße in Mintraching mit eineinem etwa 30 cm großen, schwarzen Hakenkreuz besprüht worden.
Nur wenige hundert Meter davon entfernt fand ein Zeuge auf einem Wahlplakat ebenfalls ein Hackenkreuz. 

Eine weitere  Tat ereignete sich bereits am 15.08.2013 in Neutraubling. In der Haidauer Straße hatte ein Unbekannter ebenfalls ein Wahlplakat mit Nazisymbolen verunziert.

Möglicherweise haben Passanten den oder die Täter beobachtet und können Hinweise dazu geben. Diese Mitteilungen wären für die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg von großer Bedeutung und werden unter der Tel.Nr.: 0941/506-2888 entgegengenommen.