Hainsacker: Kleinkind bei Unfall schwer verletzt

Am Donnerstag, 18.10. gegen 12:45 Uhr fuhr ein fünfjähriges Mädchen mit ihrem Kinderroller in der Nähe ihres Elternhauses in Hainsacker. Ihr siebenjähriger Bruder lief hinter dem Mädchen her. Das Mädchen fuhr auf der abschüssigen Straße „Am Sandbügel“ und näherte sich ungebremst einer Kreuzung (Baierner Weg / Am Sandbügel / Kolpingstraße).

Ein 70-jähriger PKW-Fahrer bemerkte die Kinder und blieb im Kreuzungsbereich stehen. Kurz darauf prallte die Fünfjährige ungebremst gegen die hintere rechte Fahrzeugseite des 70-Jährigen, stürzte mit dem Kopf auf den Asphalt und verletzte sich dabei so schwer am Kopf, dass ein Rettungshubschrauber mit einem Notarzt angefordert werden musste, der das Mädchen  zur weiteren Behandlung in ein Regensburger Krankenhaus brachte. Die Verletzungen stellten sich im Krankenhaus glücklicherweise als nicht so schwerwiegend heraus. Der siebenjährige Bruder und der Autofahrer blieben unverletzt. Am PKW des 70-Jährigen entstand ein Schaden in Höhe von etwa 1000 Euro, der Schaden am Roller beläuft sich auf etwa 20 Euro.

 

Pressemitteilung Polizeiinspektion Regenstauf