Gullydeckel ausgehoben und auf Autobahn geworfen

Gestern hatten Autofahrer auf der A93 bei Weiden riesiges Glück: Jemand hatte einen Gullydeckel ausgehoben und auf die Fahrbahn geworfen. Die Polizei sucht jetzt nach den Tätern:

Am 17.08.2015, gegen  22.05 Uhr, war ein 33jähriger Verkehrsteilnehmer mit seinem Pkw auf der BAB A 93 in Fahrtrichtung Hof unterwegs. Unmittelbar vor dessen Fahrzeug  wurde durch Unbekannt von einer Brücke der A 93, kurz vor der AS Weiden-Süd, ein Gegenstand auf die darunterliegende Autobahn geworfen.

Während der sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen meldeten sich kurz danach drei weitere Verkehrssteilnehmer, eine 23jährige Frau und  zwei Männer im Alter von 23 und 53 Jahren.  Diese waren mit ihren Fahrzeugen in diesem Bereich ebenfalls auf der A 93 in Fahrtrichtung Hof unterwegs und mit ihren Fahrzeugen über einen auf der Autobahn  liegenden Gullydeckel gefahren. Nach polizeilichen Feststellungen war dieser auf der Brücke der Neubaustraße in Weiden ausgehoben und auf die darunter liegenden Autobahn geworfen worden.

Die Fahndungsmaßnahmen verliefen bisher negativ.

Der insgesamt an den Fahrzeugen entstandene Sachschaden beträgt ca. 5500 Euro.

Personen wurden nicht verletzt.

Die Ermittlungen, die nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden wegen eines Verbrechens des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr  gegen Unbekannt geführt werden, werden von der Kriminalpolizei in Weiden in enger Abstimmung mit der Verkehrspolizei Weiden geführt.

Hinweise auf den oder die unbekannten Täter oder zu verdächtigen Wahrnehmungen in diesem Bereich bitte an die Kriminalpolizei Weiden i. d. Opf.  unter Telefon 0961/401-0.

PM/MF