Grüne nominieren Huber als Bürgermeister

Nachdem nicht nur die Regensburger Grünen, sondern auch SPD, FDP und Piraten gestern Abend den neuen Koalitionsvertrag mit Oberbürgermeister Wolbergs unterzeichnet haben, war es an den Grünen als zweitstärkste Kraft der neuen Koalition, ihren Kandidaten für den dritten Bürgermeisterposten zu bestimmen: Die grüne Fraktion nominierte dabei gestern den Regensburger Künstler Jürgen Huber, der als OB-Kandidat der Grünen antrat, für den Bürgermeisterposten.

Laut Koalitionsvertrag soll Huber als dritter Bürgermeister unter anderem das Umweltamt und die Energieagentur der Stadt Regensburg als Zuständigkeit erhalten. „Damit haben wir in Regensburg erstmals die Umwelt in Bürgermeisterhand“, betonte auch Joachim Wolbergs, der bei der Mitgliederversammlung der Grünen anwesend war, die gestern Abend mit einer überwältigenden Mehrheit den Koalitonsvertrag angenommen hat.

 

SC