Größter Zigarettenschmuggel seit 10 Jahren

Bis unters Dach voll mit geschmuggelten Zigaretten ist das Auto eines 35jährigen Südosteuropäers gewesen. Über 300.000 Zigaretten hatte er in seinem Auto mal mehr, mal weniger sichtbar verstaut.


 

Es ist damit bayernweit der größte Zigarettenfund in den letzten zehn Jahren.

Der Mann ging den Zollfahndern Anfang der Woche bei einer Autobahnkontrolle bei Regensburg ins Netz. Wo es nur geht hatte er die Stangen versteckt. Der Mann sitzt in U-Haft. Der verhinderte Steuerschaden beträgt etwa 60.000 Euro.

CB