Großer Wirbel um den Challenge Regensburg

Die Challenge Family GmbH trennt sich von der Purendure Event GmbH um Geschäftsführer Tom Tajsich, dem Ausrichter des Regensburg Challenge. Als Grund für die vorzeitige Trennung nennt die Challenge Family GmbH Vertragsverstöße von Purendure. Demnach habe es vonseiten Tajsich „destruktive Äußerungen“ gegeben. Ein weiterer Vorwurf lautet, vertraglich nicht genehmigte Wettkämpfe ins Programm aufnehmen zu wollen. Tajsich selbst zeigt sich kämpferisch. Er betonte: „Das Rennen werde stattfinden, mit oder ohne Challenge. Nach erster Sichtung unseres Rechtsanwalts wird die Kündigung der Challenge Family als unwirksam angesehen, da die genannten Gründe nicht zutreffend sind.“

PM/CS