Großer Erfolg für Schleierfahnder

Schleierfahnder haben am Freitag bei drei Fahrzeugen einen großen Fang gemacht: Den Fahndern ging eine große Menge Diebesgut ins Netz:

Am Freitag, 10.07.2015, gegen 08.45 Uhr, fielen Schleierfahndern drei Fahrzeuge in der Rastanlage Bayerwald-Süd an der BAB A 3 in Fahrtrichtung Passau auf. Ein Transporter mit bulgarischem Kennzeichen und zwei Pkw mit deutschen Kennzeichen.

Die Beamten kontrollierten die drei Fahrzeuge und ihre neun Insassen. Dabei fanden sie in den Fahrzeugen eine große Menge Neuware auf, von Kosmetikartikeln über Kleidung und Werkzeuge bis zu Elektronikartikeln. Die neun Bulgaren wurden vorläufig festgenommen und das vermutliche Diebesgut im Gesamtwert eines hohen vierstelligen Euro-Betrages sichergestellt. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Jourstaatsanwalt wurden die neun Bulgaren nach Feststellung ihrer Personalien und Vernehmung wieder entlassen.

Die Kriminalpolizeiinspektion Straubing hat die Ermittlungen übernommen. Da die zahlreichen neuwertigen Artikel aus rechtswidrigen Taten stammen dürften, müssen sie nun einzeln erfasst und nach Möglichkeit entsprechenden Straftaten zugeordnet werden.  Bei einem Smartphone konnte bereits festgestellt werden, dass es aus einem Diebstahl im Raum Köln stammt. Den Beamten des Fachkommissariats steht nun eine umfangreiche Ermittlungsarbeit bevor.

PM/MF