© Landratsamt Regensburg

Großer Besucherandrang bei E-Mobilitätsmesse in Aufhausen

Gemeinsam mit der Gemeinde Aufhausen veranstaltete die Wirtschaftsförderung des Landkreises am vergangenen Sonntag eine Messe rund um das Thema „Nachhaltige Mobilität“. Die mittlerweile dritte Elektromobilitätsmesse des Landkreises fand in diesem Jahr in Verbindung mit dem Bartholomämarkt statt.

Für viele aus der Region ist es bereits Tradition, nach Aufhausen zu kommen, um Ausstellung, Festzelt oder auch Fierantenangebote zu erkunden.  Es wurden dabei nicht nur die neuesten Modelle von E-Autos und Pedelecs gezeigt, sondern auch einige Sonderexponate, Marke Eigenbau, mit zwei, drei und vier Rädern.

In ihrer Begrüßung wies Landrätin Tanja Schweiger darauf hin, dass ihr das Thema E-Mobilität ein wichtiges Anliegen sei und der Landkreis Regensburg gerne gemeinsam mit der Gemeinde Aufhausen diese Messe organisiert habe. Bürgermeister Johann Jurgovsky forderte die Bürgerinnen und Bürger auf, die Energiewende zu unterstützen.

In einem eigenen Ausstellungsbereich standen 20 private E-Fahrzeughalter aus der Region den Interessierten Rede und Antwort und stellten ihre Fahrzeuge dem Publikum vor. Die Kommunale Energie Regensburger Land eG stellte gemeinsam mit verschiedenen Autohändlern der Region E-Fahrzeuge k0stenfrei für Probefahrten zur Verfügung.

Wie das Aufladen von E-Fahrzeugen funktioniert, wurde den Besuchern vor Ort anhand einer Schnellladesäule demonstriert. Informationen rund um das Thema E-Mobilität gab es auch am Stand des Landkreises. Das „Marktteam Bartholomämarkt“ unterstützten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebiets für Wirtschaftsförderung, Energie und Klimaschutz im Landratsamt Regensburg bei der Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung.

 

pm/LS