Große Menge Heroin bei Personenkontrolle in Regensburg sichergestellt: War es ein Dealer?

Heroin in Höhe eines hohen vier- bis niedrigen fünfstelligen Euro-Betrags haben Beamte bei einer Personenkontrolle in Regensburg sichergestellt. Und zwar: bei einem 39-jährigen Mann. Er sitzt jetzt in Untersuchungshaft. 

Am Mittwoch, 14. April 2021, gegen 00.25 Uhr, führten Beamte der PI Regensburg Süd an einer Bushaltestelle in der Benzstraße eine Personenkontrolle durch. Bei einem 39-Jährigen fanden sie etwa 140 Gramm Heroin auf.

Der Mann wurde daraufhin festgenommen und noch am gestrigen Nachmittag dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen des dringenden Tatverdachts des Handels mit Betäubungsmitteln. Der 39-Jährige wurde im Anschluss in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Die Ermittlungen werden von der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg geführt.

Kriminalpolizeiinspektion Regensburg