Großrazzia gegen Rockerbanden in Niederbayern und der Oberpfalz – Polizeibilanz

Gestern haben mehr als 1000 Polizisten in Bayern eine Großrazzia gegen Rockerbanden durchgeführt. Dabei wurden auch 146 Objekte in Niederbayern und der Oberpfalz durchsucht. Die Ausbeute: 86 Waffen, knapp fünfeinhalb Kilo Betäubungsmittel, 2000 Schuss Munition und 190 verbotene Gegenstände, darunter Messer und Schlagringe.

Zwischenfälle gab es während der Razzia keine. Die Polizei hatte sich aber auch gut gerüstet – eingesetzt waren nämlich unter anderem Angehörige eines Spezialeinsatzkommandos aller Bundesländer. Fünf Personen wurden vorläufig festgenommen. Drei Personen werden voraussichtlich dem Haftrichter vorgeführt. Die Aktion richtete sich vor allem gegen die Rockerclubs Bandidos, Trust und Mongols.

 

MaG / 07.03.2013

 

Fotos: Polizeipräsidium Oberpfalz