Großrazzia: 13 Objekte in Niederbayern und der Oberpfalz durchsucht

Die großangelegte Razzia bei Rechtsextremen gestern Morgen mit über 700 Polizisten in ganz Bayern hat den gewünschten Erfolg eingebracht. Die Beamten durchsuchten Wohnhäuser und Arbeitsplätze von Mitgliedern des Freien Netzwerkes Süd. Laut Bayerischem Verfassungsschutz ist es das größte Neonazi Netzwerk in Bayern. Die Beamten fanden bei den Durchsuchungen Pistolen, Knüppel, sowie rechte Propaganda und Porträts von Adolf Hitler. In der Oberpfalz nahmen die Polizisten 7 Objekte und in Niederbayern 6 Objekte unter die Lupe. Der Landtag hatte sich letztes Jahr für ein Verbot des freien Netzwerkes Süd ausgesprochen.