„Grabenkampf“ in Falkenstein

In Falkenstein im Landkreis Cham hat ein Grundstückseigentümer sein Drittel des Trainingsplatzes des TSV Falkenstein kurzerhand mit einem Pflug verwüstet. Seit Mittwoch letzter Woche spaltet ein mehrere zehn Meter langer Graben jetzt nicht nur den Fußballplatz, sondern auch einen ganzen Ort. Für den Sportverein bedeutet der Graben eine starke Einschränkung beim Spielbetrieb der Jugendmannschaften. Aber auch der allgemeine Trainingsbetrieb ist stark eingeschränkt. Der Verursacher sieht sich allerdings im Recht für seine Tat, er will den Pachtvertrag rechtzeitig gekündigt haben. Eine Einigung ist noch nicht in Sicht.

 

RH