Goldener Oktober für Tourismus im Landkreis

Der positive Trend im Landkreistourismus bleibt ungebrochen. Der Oktober 2014 bescherte den Beherbergungsbetrieben im Landkreis Cham mit einem Übernachtungszuwachs von 4,0% ein überdurchschnittlich gutes Ergebnis. Im Vergleich dazu wurden in diesem Monat im Bayerischen Wald und in Ostbayern Zuwächse von 0,7% bzw. 2,5% % erreicht.

Insgesamt sind die statistischen Zahlen für den Landkreis Cham von Januar bis Oktober 2014 sehr erfreulich. Bei den Gästeankünften wird ein Plus von 4,5%, absolut 392 194 Ankünfte, und bei den Gästeübernachtungen ein Plus von 3,1%, absolut 1.640 694 Übernachtungen, verzeichnet. Damit ist der Landkreis Spitzenreiter in der Region Bayerischer Wald, welche insgesamt in diesem Zeitraum leider ein Minus von 3,0% (absolut 6 137 922) bei den Gästeübernachtungen hinnehmen muss.

Investitionen in Qualität und Service lohnen sich letztendlich immer. Dies bestätigen auch die überdurchschnittlich guten Zahlen im Bereich der Hotellerie. „Unsere Hotels sind auf Bayerwaldebene bestens aufgestellt,“ zeigt sich Landrat Löffler überzeugt. Viele Gastgeber haben durch ihre Investitionen in die Zukunft Leuchttürme im Landkreis geschaffen. Die durchschnittliche Bettenauslastung in den Hotels beträgt von Januar bis Oktober laut amtlicher Statistik 53,5%, die Zuwächse bei den Übernachtungen liegen bei 5,8%, bei den Ankünften bei 6,6%. Landrat Löffler dankt allen Beteiligten für ihr stetes Bemühen um das Wohl der Urlaubsgäste, sei es im Bereich finanzieller Investitionen zur permanenten Qualitätsverbesserung im Hotel- und Freizeitbereich oder bei der Betreuung der Gäste innerhalb der touristischen Servicekette.

Sofern es in den Weihnachtsferien doch noch schneit, dürfen die Touristiker auf ein sehr positives Jahresergebnis für den Landkreis Cham hoffen.

 

pm