Glorias Schwester Maya von Schönburg-Glauchau gestorben

Maya von Schönburg-Glauchau ist am Sonntag (27.01.19) an Lungenkrebs gestorben. Das berichten mehrere Medien. Sie wurde 60 Jahre alt. 

Maya von Schönburg-Glauchau war die Schwester von Fürstin Gloria von Thurn und Taxis. Seit Jahren litt sie an Lungenkrebs, hat aber dennoch die Thurn & Taxis Schlossfestspiele auf St. Emmeram besucht.

Ihr Bruder Alexander von Schönburg-Glauchau (49) hat einen Nachruf verfasst, in welchem er sich mit bewegenden Worten von ihr verabschiedet hat.

1985 heiratete Maya von Schönburg-Glauchau Friedrich Christian Flick und bekam mit ihm drei Kinder. Nach der Trennung lebte sie zusammen mit dem Unternehmer Stefan Hipp und bekam mit ihm vor 15 Jahren eine Tochter.

Die Bestattung soll wohl in London stattfinden.